Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis
  • There is no category chosen or category doesn't contain any items

Mit einem 32-köpfigen Auswahlteam reiste die Technik-Nationalmannschaft zu den British-Open Poomsae, die am 25.und 26. Januar in London ausgetragen wurde.

Dieses Internationale Turnier war nicht nur für die nominierten Sportlerinnen und Sportler ein spannender Gradmesser des momentanen Leistungsstandes, sondern auch für die beiden Disziplin-Bundestrainer Hado Yun und Daniela Koller richtungsweisend im Hinblick auf die anstehende WM Mitte Mai in Dänemark.

Diese Meisterschaft in London und die anstehende German-Open Mitte Februar in Hamburg sind die letzten Stationen, um sich für das Highlight dieses Jahres zu qualifizieren.

Peter Johanns war auf dieses Turnier bestens vorbereitet. In blendender Form ging er in der Seniorenklasse in den Wettkampf und errang mit einem guten Punktestand die Goldmedaille. Außerdem erreichte das Nationalteam in der Medaillenwertung der Länder jeweils in der Jugend- und Seniorenklasse den 2. Platz.

Groß war bei Peter die Freude, als er erfuhr, auch vom Landeskader (NWTU) für die German-Open in Hamburg nominiert zu sein.

Verbände

  • DTU
  • NWTU